Help Center

Du hast noch keinen HubEngine Account?

Du möchtest einen HubEngine Plan konfigurieren?

Marini Systems Trainings - Businesswoman during presentation in board room.

Academy

Erlerne gefragte Skills im Bereich Datenintegration und -management.

Typ: Doku
Komponente: HubEngine
Bereich: Funktionen

HubEngine: Bedingungen

Über Bedingungen kannst du deine Synchronisation zielgenau steuern. Bedingungen (im Folgenden verwenden wir das englische Wort Conditions dafür), legen fest, ob ein Datensatz überhaupt synchronisiert wird (sowohl bei create als auch update). Du kannst Bedingungen vielseitig konfigurieren mit verschiedensten Feldtypen und beliebig verschachtelt (nested). So kannst du komplexe Synchronisationsbedingungen bequem realisieren.

Um Bedingungen/ Conditions in deinem Plan zu setzen, navigiere zu dem Reiter Verbindung/Connection. Bei einem bidirektionalen Plan, wähle die entsprechende Synchronisationsrichtung aus. Du siehst die gemappten Felder und darunter befindet sich der Konfigurationsbereich für die Conditions, direkt unter den Actions.

Um eine Condition hinzuzufügen, klicke auf den Button Add Variable.

The HubEngine allows you to set conditions for a synchronization plan to be executed.

Anschließend gehen folgende Felder auf (siehe unteres Bild): Type, Source, Value.

Die obere Zeile beschreibt die linke Seite der Gleichung und die untere Zeile die rechte Zeile der Gleichung.

Bei Type kannst du folgende Typen auswählen:

  • Field
  • String
  • Null
  • Boolean
  • Integer

Wähle in der oberen Zeile am besten immer Field aus. Wenn du Field auswählst, öffnet sich die Option Source in der Mitte. Hier stehen dir Input oder Output zur Verfügung. Hier entscheidest du, ob du ein Feld im System auswählen möchtest, aus dem du synchronisierst (Input) oder in das du synchronisierst (Output). Unter Value trägst du beim Type Field den Namen des Feldes ein, ansonsten den Wert des Types. Oben rechts kannst du die logische Operation auswählen. Im Screenshot ist die Operation Equals zu sehen. Weiterhin gibt es:

  • not equals
  • less than
  • greater than
  • begins with
  • contains
  • regex
If you want to add a condition within an container (bracket), then click the button "add variable".

Die Optionen bei Type bedeuten folgendes:

  • String: Hier kannst du Konditionen basierend auf Text setzen
  • Null: Ist der Wert, wenn ein Datenbankfeld leer ist, also nichts enthält, unabhängig des Datentyps
  • Boolean: Ist der Datentyp für die Ausprägungen wahr/falsch
  • Integer: Hier kannst du Konditionen basierend auf ganzen Zahlen setzen

In unserem Beispiel unten bedeutet dies, dass das Feld deleted in dem System, aus dem wir synchronisieren, den Wert 0 haben muss, damit eine Synchronisation des Datensatzes überhaupt stattfindet.

Configure the condition: Choose which side for the confition field is considered (input vs. output) and its name (upper row). Then choose the data type you want to set and its value in the lower row.

Selbstverständlich kannst du auch mehrere Bedingungen kombinieren. Klicke dafür einfach ein weiteres Mal auf den Button Add Variable.

Wir haben die Bedingung erweitert, sodass das Feld processed gleich der Zeichenkette „unprocessed“ sein muss. Die beiden Conditions werden mit einem logischen Und verknüpft (Logische Operatoren). Das heißt, beide Conditions müssen zutreffen, damit eine Synchronisation stattfindet.

You can freely chain and combine conditions for a synchronization plan in the HubEngine.

Jetzt möchten wir eine komplexere Bedingung realisieren. Dafür löschen wir die zweite Kondition, da wir diese mit einer weiteren verschachteln. Wir bilden jetzt eine verschachtelte Bedingung ab. Verschachtelte Bedingungen werden auch oft mit Klammern dargestellt. Um Klammern hinzuzufügen, klicken wir auf den Button Add Container.

If you want to nest conditions, you can add containers. They equal brackets in logical operations.

Wir möchten folgende Synchronisationsbedingung abbilden (in unterschiedlichen Schreibweisen):

  • (deleted == 0) & (processed != 1 | processed == null)
  • (deleted == 0) AND (processed != 1 OR processed == null)
  • deleted ist gleich null und entweder processed ist ungleich 1 oder ist gleich null
The HubEngine allows you set unlimited nested conditions for a synchronization plan to be executed.

Der erste Container enthält die Condition mit dem deleted field und der zweite Container enthält die beiden Bedingungen mit jeweils dem processed field. Das logische oder bezieht sich auf innerhalb des zweiten Terms/ Containers. Das logische und bezieht sich auf zwischen beide Container.

Es müssen sowohl der erste Term (erste Klammer) als auch der zweite Term (zweite Klammer) zutreffen. Der erste Term der Bedingung ist im Bild unten eingeklappt (mit dem Button Show More).

Wenn du Hilfe oder Beratung bei der Einrichtung deiner Conditions benötigst, dann kontaktiere uns einfach. Wir helfen dir gerne!

Weitere Dokumente aus den Bereichen

Bereich: Funktionen

Deine Frage - Wir antworten gerne

Hast du bereits geprüft, ob deine Frage nicht schon beantwortet wurde?

Häufige Fragen und Antworten, die sich im Laufe der Projekte ergeben, veröffentlichen wir im Help Center. Die Wahrscheinlichkeit, dass die von dir gesuchten Informationen dort zu finden sind, ist hoch. Falls deine Fragen dort noch nicht beantwortet wurden, nehmen wir uns sehr gerne die Zeit für die Beantwortung. Sende uns dazu ein Support Ticket.