Bleib informiert und abonniere den Blog.

Marini Systems stellt Robotic Selling auf der Schmalenbach Tagung vor

Ein Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis – Marini Systems als Positivbeispiel bei der Schmalenbach-Tagung 2018 in Köln: Robotic Selling als Anwendungsfall

Clemens Sahner at Schmalenbach Conference 2018
Clemens Sahner presents the Robotic Sales Solutions at the Schmalenbach Conference in 2018 to practitioners and researchers

SalesTech: von innovativ bis disruptiv

Die diesjährige Schmalenbach-Tagung, veranstaltet von der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V., fand am 26. April 2018 in Köln statt. Das Thema in diesem Jahr: Start-ups und Corporate Venturing. Das generelle Ziel der Schmalenbach-Gesellschaft ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu intensivieren und tragfähige Antworten auf aktuelle Fragen der Wirtschaftspraxis und -gesetzgebung zu geben. Der Hintergrund für die diesjährige Tagung war, dass die disruptiven Geschäftsideen der letzten Jahre überwiegend in Start-ups entstanden sind. Da ist es naheliegend, dass etablierte Unternehmen sich heute intensiv mit Start-ups beschäftigen. Die Frage, welche Vorteile Corporate Venturing sowohl für Start-Ups als auch für etablierte Unternehmen bieten kann, wurde auf der Tagung aus verschiedensten Perspektiven diskutiert. Zu den Referenten gehörten renommierte Großunternehmer, Gründer und Wissenschaftler – und auch wir von Marini Systems.

Verzahnung von Universität und Praxis bei Marini Systems

Unser Beispiel deckte sich deswegen so gut mit dem Tagungsthema, weil wir ein eigenfinanziertes und organisch gewachsenes Unternehmen sind. Seit der Gründung 2010 durch Manuel Marini und den Frankfurter Universitätsprofessor Bernd Skiera haben wir den Umsatz unseres Data-Integration-Unternehmens kontinuierlich gesteigert.

Bernd ist übrigens nicht nur einer der führenden deutschen Forscher mit einem Fokus auf Data-Analytics in Marketing und Vertrieb – aktuell ist er auch Vorstand der Schmalenbach-Gesellschaft. Bei Marini Systems haben wir seit jeher einen engen Bezug zur Wissenschaft: Viele unserer Mitarbeiter in den Bereichen Prozessmodellierung und Datenanalyse kommen aus der universitären Forschung, nicht zuletzt aus der an der Goethe-Universität Frankfurt. Dabei stehen oft Fragestellungen in den Bereichen Predictive Analytics und Machine Learning im Fokus. Diese Forschungsergebnisse übertragen wir in unsere Plattform.

Mithilfe von Predictive Analytics Prozesse über Systeme hinweg steuern

Unser Kollege Clemens Sahner, Marketing Automation Manager, hat auf der Schmalenbach-Tagung das Leistungsspektrum von Marini Systems präsentiert. Im Grunde hat Clemens unser ganzes Portfolio mit diesem Satz schon auf den Punkt gebracht: „Wir helfen dabei, dass Sie über Ihre Prozesse nachdenken und dann eine technische Lösung finden.“  Denn mit unseren Software-Lösungen schaffen Unternehmen ihre eigene Integrations- und Automatisierungsplattform, die völlig bedarfsgerecht und hochflexibel ist. Die optimale Basis, um digitale Prozesse über die traditionellen Grenzen von Marketing und Vertrieb hinweg zu denken und aufzusetzen.

Dabei können verschiedenste Bestandsysteme und neue externe Systeme und Services ineinandergreifen, denn wir machen eine umfassende Integration von Daten und Systemen möglich.

Ist die Sales-Plattform erstmal integriert, kann automatisiert bewertet werden, welcher Kunde oder Lead das größte Potential aufweist um dann  im passenden Moment mit dem richtigen Produkt angesprochen werden. Auch die Analyse des richtigen Zeitpunktes und der besten Produktempfehlung kann über Machine-Learning-Modelle erfolgen.

Wenn die Schmalenbach-Gesellschaft unseren Sales-Tech-Ansatz für innovativ und sogar für disruptiv hält, wollen wir ihr nicht widersprechen. Wir – und unsere Kunden – sind überzeugt: Der Datenintegration und der intelligenten Automatisierung der Prozesse in Marketing und Sales gehört die Zukunft.

Profitiere von Expertentipps, News und Wissen per E-Mail