Bleib informiert und abonniere den Blog.

Business Brunch mit unseren Technologie-Partnern

Uniserv, SC-Networks und Marini Systems laden gemeinsam zum Austausch ein. Alle sind sich einig, dass eine integrierte Systemlandschaft der Schlüssel zu mehr Vertriebserfolg ist.

Am Morgen des 13. November 2019 fand in den Design Offices München (in den Highlight Towers) unser gemeinsamer Business Brunch statt. Gemeinsam heißt: Neben gutem Essen und Kaffee gab es dort Vorträge unserer Partner Uniserv, SC-Networks und von uns, Marini Systems. Mit SC-Networks, dem Anbieter der bekannten Marketing-Automation-Lösung Evalanche, sind wir schon länger partnerschaftlich verbunden. Bei den Evalanche Partner Days 2018 und 2019 haben wir sogar jeweils den Evalanche Innovation Award gewonnen. Der Business Brunch in München war jetzt auch eine schöne Gelegenheit, unsere Partnerschaft mit Uniserv zu festigen. Uniserv ist der deutsche Spezialist für Datenqualität und Master Data Management.

Eine Enterprise Data Platform schaffen

Und wie das bei wirklich guten Partnerschaften so ist: Die Bündelung der Kräfte gibt am Ende mehr als die bloße Summe der Teile. Denn im Zusammenspiel von Uniserv, SC-Networks und Marini Systems entstehen echte Synergien. Durch die Lösungen von Uniserv sorgen Unternehmen für eine saubere und tragfähige Datenbasis. Mit der Marini Enterprise Data Platform lassen sich wirklich alle relevanten Systeme zu einer maßgeschneiderten und flexiblen Vertriebsplattform integrieren – beliebige Legacy-Systeme und externe Services eingeschlossen. Und Evalanche ist das ideale Tool, um erfolgreiche Marketing Automation-Kampagnen aufzusetzen und Leads oder Cross-Selling-Opportunities bis zur Vertriebsreife zu entwickeln.

Gute Datenqualität - Ein Muss

Zuerst stellte Christian Bernius, der Head of Sales & Marketing CDH-Solutions bei Uniserv, in München vor, was mit dem Customer Data Hub von Uniserv in Sachen Datenkonsolidierung und Datenqualität alles möglich ist – und warum eine hohe Qualität der Daten das unverzichtbare Fundament für jede Automatisierung darstellt. Anton Lengle, unser eigener Head of Sales und Business Development, knüpfte daran an. Anton illustrierte, welche Vorteile eine integrierte, aber zugleich flexible Enterprise Data Platform bringt. Zudem zeigte er auf, wieso eine API-Middelware-Lösung wie die Marini HubEngine – als Komponente der Marini Integration Platform – sich ideal eignet, um Systeme und Daten über die Grenzen von Vertrieb und Marketing hinweg zu synchronisieren. Wobei die Marini DataEngine sogar komplexe Synchronisationsaufgaben bewältigt, indem sie als ETL-Layer dient. Der Zweck solch einer integrierten Plattform: durchgängig automatisierte Prozesse über Abteilungs- und Systemgrenzen hinweg. Als Dritter demonstrierte schließlich Stefan Rottmann, Sales & Channel Manager von SC-Networks, wie man mit Evalanche Touchpoints-Kampagnen erstellt, Workflows aufsetzt und dabei Fettnäpfchen vermeidet – für erfolgreiche Nurturing-Strecken.

Mehr Vertriebserfolg dank integrierter Systeme

Der Business Brunch hat für alle Teilnehmer gezeigt, warum die Stärken der drei Partner so perfekt ineinandergreifen. Ein Unternehmen, das in Marketing und Vertrieb alle drei Aspekte adressiert – Datenqualität, Synchronisierung und Prozessautomatisierung – wird seinen Vertrieb mit mehr und besseren Leads unterstützen. Solch eine intelligente, durchgängige Automatisierung bedeutet am Ende vor allem eins: mehr Vertriebserfolg.

Profitiere von Expertentipps, News und Wissen per E-Mail